Ihre Prämienersparnisse 2019
Sofort vergleichen und die beste Krankenkasse für 2019 finden.
Menu
Anzeige




News Krankenversicherung.ch

Hier finden Sie Pressemitteilungen der Krankenversicherungen:


santésuisse: Einheitliche Finanzierung und Qualitätsvorlage sind auf gutem Weg (05.04.2019)
santésuisse setzt sich für bessere Anreize zur Förderung von Effizienz und Qualität im Gesundheitswesen ein. Um die kostengünstigeren ambulanten Behandlungen zu fördern, braucht es eine einheitliche Finanzierung von stationären und ambulanten Leistungen. Die Kommission des Nationalrates hat dafür wichtige Weichen gestellt. Dasselbe gilt für die Qualitätsvorlage.
>>> ganzer Artikel

santésuisse: Der Nationalrat geht gegen unerwünschte Telefonanrufe vor - nun ist auch der Ständerat gefordert (14.03.2019)
santésuisse und seine angeschlossenen Krankenversicherer begrüssen den Entscheid des Nationalrates, die Kundenwerbung und Provisionierung in der gesamten Krankenversicherung allgemeinverbindlich zu regeln.
>>> ganzer Artikel

santésuisse: Ständerat will mehr Qualität im Gesundheitswesen (05.03.2019)
Der Ständerat spricht sich für mehr Qualität im Gesundheitswesen aus und ist bereit, gegenüber Ärztinnen und Ärzten Verbindlichkeit einzufordern. Nachdem bereits der Nationalrat mit grosser Mehrheit dem Kommissionsmodell zugestimmt hat, folgt ihm jetzt auch der Ständerat. santésuisse begrüsst diesen Entscheid.
>>> ganzer Artikel

santésuisse: Eine verpasste Chance - die Konzentration der hochspezialisierten Medizin kommt nur schleppend voran (19.02.2019)
Komplexe chirurgische Eingriffe bedürfen besonders häufiger Praxis, damit die Patientensicherheit gewährleistet ist. Deshalb sind gerade hier Mindestfallzahlen wichtig. Bei den komplexen chirurgischen Eingriffen im Bereich des Bauches, der Viszeralchirurgie, haben sich die Kantone immerhin darauf geeinigt, diese Eingriffe nur noch in bestimmten Spitälern durchführen zu lassen. Allerdings ist unverständlich, dass zwei Bereiche ausgeklammert wurden - zumal die Ziele mit 12 Fällen pro Jahr und Spital ohnehin bescheiden formuliert sind.
>>> ganzer Artikel

santésuisse: Wirksamere Massnahmen gegen unerwünschte Telefonanrufe sind zu begrüssen (18.02.2019)
santésuisse und seine angeschlossenen Krankenversicherer begrüssen den Entscheid der nationalrätlichen Gesundheitskommission (SGK-NR), die Kundenwerbung und Provisionierung in der gesamten Krankenversicherung allgemeinverbindlich zu regeln. Damit ist ein wichtiger Schritt getan, um den «Telefonterror» aus dem In- und Ausland einzudämmen. Zu diesem Zweck haben die Versicherer hohe Bussen vorgeschlagen.
>>> ganzer Artikel

Helsana präsentiert starkes Jahresergebnis 2018 (07.02.2019)
Die Helsana-Gruppe erzielt 2018 einen Gewinn von 54 Millionen Franken. Ein ausgezeichnetes versicherungstechnisches Ergebnis steht einem Verlust bei den Kapitalanlagen gegenüber. In der Grundversicherung nimmt der Bestand auf 2019 um 66?000 Kunden zu.
>>> ganzer Artikel

santésuisse lehnt übermässig hohe Marge für den Vertrieb von Medikamenten zulasten der Prämienzahler ab (19.12.2018)
Die Vertreiber von Medikamenten (Grosshandel, Apotheken, selbstdispensierende Ärzte und Spitalapotheken) werden bereits heute übermässig für ihren Aufwand entschädigt.
>>> ganzer Artikel

Bundesamt für Gesundheit: Individuelle Prämienverbilligung: Beitrag der Kantone sinkt weiter (07.12.2018)
Die Zahl der Bezügerinnen und Bezüger von individuellen Verbilligungen der Krankenkassenprämien belief sich 2017 auf rund 2,2 Millionen, was 26% der Schweizer Bevölkerung entspricht. Bund und Kantone haben 2017 zusammen eine Summe von 4,5 Milliarden Franken entrichtet, wobei der Beitrag der Kantone seit 2014 weiter gesunken ist. Obwohl die durchschnittliche finanzielle Belastung der Haushalte zugenommen hat, erzielt das System der obligatorischen Krankenpflegeversicherung insgesamt einen bedeutenden Umverteilungseffekt zugunsten der ärmsten Haushalte. Das geht aus dem letzten Monitoring des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) zur individuellen Prämienverbilligung hervor.
>>> ganzer Artikel

Galenos Kranken und Unfallversicherung: Verstärkt die Visana-Gruppe (29.11.2018)
Die Visana-Gruppe übernimmt den Zürcher Kranken- und Unfallversicherer Galenos. Durch die Akquisition wird sie ihre Wettbewerbsposition weiter stärken. Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden und die Zustimmung der Vereinsmitglieder von Galenos. Die Parteien haben sich darauf verständigt, über finanzielle Einzelheiten Stillschweigen zu bewahren.
>>> ganzer Artikel

Bundesamt für Statistik: Prämienwachstum dämpfte die Entwicklung der verfügbaren Einkommen zwischen 2017 (27.11.2018)
Der Krankenversicherungsprämien-Index (KVPI) verzeichnet für das Prämienjahr 2018 ein Wachstum von 4,1% gegenüber dem Vorjahr. Der KVPI erreicht damit einen Indexstand von 192,8 Punkten (Basis 1999=100). Anhand des KVPI lässt sich die Auswirkung der Prämienentwicklung auf das Wachstum des verfügbaren Einkommens schätzen. Gemäss der KVPI-Modellrechnung des Bundesamts für Statistik (BFS) reduziert die Prämiensteigerung das Wachstum des verfügbaren Durchschnittseinkommens 2018 um 0,3 Prozentpunkte.
>>> ganzer Artikel

Weitere Medienmitteilungen...

 

Copyright 1996-2019 by HELP Media AG • Alle Angaben ohne Gewähr.